1975, Triumph baute einen völlig neuen Roadster.
Diese Formen gab es bei Triumph nie und der Traditionsbruch wurde heiß diskutiert.
Dennoch hatte Triumph nie zuvor knapp 113 Tausend Exemplare eines Autos in 6 Jahren verkauft.
Harris Mann ein Designer der schon beim Capri und Escort von Ford die Finger im Spiel hatte und zb. den Austin Allegro designte, machte sich über den neuen Triumph her und zauberte den TR7 aus seinem Ärmel.
Zugeschnitten für den US Markt und deren Sicherheitsbestimmungen wurde dieser 1975 vorgestellt.
Vorerst als Coupe da Cabrios in den USA verboten waren, das sollte sich 1979 wieder ändern.
Das 1000 Kilo Cabrio wurde von einem 4 Zyl. Motor aus dem Dolomite angetrieben und brachte so um die 90-107 PS, 90 in den USA wegen der Abgasbestimmungen, dafür konnte man drüben ein Automatikgetriebe auf Wunsch ordern.
Na dass muss ja gegangen sein 😉
Von 1976 bis 1980 wurde der britische Keil auch im Motorsport eingesetzt, als Motor wurde der Rover V8 verbaut, welcher später platz im TR8 fand.
1977-1980 fuhren die TR7 den Sieg in der SCCA Rally nach hause.
Im Jahr 1982, als es keine Produktion des TR7 und 8 gab, klopfte ein Konkursverwalter der Firma De Lorean an die englischen Pforten.
Man wollte die Rechte des TR7 und Produktionsanlage übernehmen um so eine Pleite von De Lorean zu vermeiden.
Der TR7 sollte wirklich zum De Lorean werden.
Tja leider wurde John Z. De Lorean im Herbst 82 verhaftet und das war es dann auch schon.
Dieses Ende ist eine andere Geschichte 😉
Auch lustig ist, in wie vielen Filmen und Serien ein TR7 zu sehen war, das ging an mir spurlos vorbei… aber werft mal selbst einen blick rein
http://www.imcdb.org/vehicles_make-Triumph_model-TR7.html
Ich hatte dem TR7 nie wirklich beachtet, in den letzten Jahren ist er in meinem Umkreis kaum noch zu sehen.
Ich würde ihn auch nicht als *schönheit* bezeichnen, aber ich freue mich mittlerweile wenn ich einen sehe und ja, der Keil sticht gewaltig aus dem heutigen Eintagsbrei raus.
Irgendwie….hat der schon was an sich 😉

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar