Irgendwie scheint es doch so zu sein das ein 924er immer noch als Maurerporsche, Hausfrauenporsche und so weiter bezeichnet und belächelt wird.
Gut dem Boxster kam Jahrzehnte später derselbe Ruf zu gute.
Doch das Verschwinden auf unseren Straßen bedeutet nicht, das die kleinen aussterben.
Jahr für Jahr mehrt sich die Zahl der Transaxle die an Motorsportveranstaltungen teilnehmen.
Es war anscheinend die damals geplante Fertigung unter den Fahnen von VW welche den 924 komplett das Ansehen eines Porsche raubte.
Hätte Porsche das Projekt nicht rückgekauft, würde es schon interessant sein, was aus dem 24er geworden wäre.
So manche Spuren aus dem VW Werk sind dennoch zu erkennen, diverse Schalter im Innenraum verweisen immer noch auf den VW Porsche Deal, von den Türgriffen mal abgesehen.
Dennoch muss man sagen, es ist ein Porsche und ohne den 924er hätte es auch keinen 944er gegeben,
keinen 928er und 968er.
Die komplett andere Optik und Technik brachte auch viele Porschefahrer und Fans zu der Aussage:
nur ein 11er ist ein Porsche.
Den traumhaften Cw Wert von 0,34 dank seiner Klappscheinwerfer, schaffte der 911er nie.
Der 944er hielt ebenfalls mit 0.34 die Latte sehr Tief.
Selbst mit einem Porsche 944 wirst du heute immer noch belächelt und man hört diverse Stimmen die einem beim Tanken erklären dass er ja nur einen VW Motor hat.
Schade eigentlich das manche Leute die selbst nie so ein Auto bewegen durften, immer wieder dazu beitragen das diese kleinen Porsche nicht wahrgenommen werden als das was sie sind.
Sehr schön allerdings ist es zu sehen, das die Porsche 924 und 944 wieder auf den Ring finden.
Ich erinnere mich als ich noch ein Bub war, gab es den 944er Cup und sogar Pc Spiele gleichen Namens für einen  damals genialen Commodore C64.
Am Ring machen die Transaxle Porsche immer noch eine gute Figur und wenn man die Freude der Fahrer und Beteiligten sieht, macht das wirklich Sinn und die Laune ist absolut ansteckend.
Wenn man sich mit den Fahrern dieser Autos unterhält und auch mal vorsichtig nach den Kosten ihres Hobbys fragt, wird nach einer kleinen Rechenübung schnell der Meinung sein, das der Traum Rennatmosphäre zu schnuppern nicht unerreichbar ist.
Gerade bei Veranstaltungen wie dem Histocup oder dem Ventilspiel geht es in dieser Klasse nicht um Kopf und Kragen.
Die Teilnehmer erfreuen sich viel mehr ihre Lieblinge mal richtig bewegen zu könne ohne dafür mächtig Ärger mit dem Gesetz zu bekommen.
Also, wer einen 24er am Straßenrand sieht, schenkt ihm doch ein Lächeln.
Der gute steht seit immerhin 1976 auf den Reifen.
Was mich betrifft, er ist nicht mein Typ Auto, das mich anspricht, aber ich mag ihn trotzdem.
Duke

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar