Und es gibt doch noch welche.
Leider schon sehr selten auf unseren Straßen anzufinden, ist dieser Nissan.
Nissan Silvia S12

2013 war es, als mir ein eher schlecht als rechter Turbo des S12 unter die Linse kam.
Richtig überrascht hat mich aber Andreas, als er mit seinem Nissan das Graggerer Treffen besuchte, an sich ist Andreas bekannt für seine Leidenschaft an Fahrzeugen aus Zuffenhausen, wie er zum Nippon kam?
„Ganz einfach, das Auto war aus erster Hand und in einem sehr schönen und wie es scheint gutem Zustand, da musste ich zuschlagen.“
Ja ich glaub, das hätte ich auch gemacht.
Nissan Silvia S12

Absolut vernünftig motorisiert, mit 2 Litern Hubraum, ohne Lader, aber auch schon mit 145 Pferdchen, steht er doch ganz gut im Futter.
Wie es sich gehört für ein Fahrzeug der 80er Jahre, erfolgt der Antrieb über die Hinterräder und 5 von Hand zu schaltenden Gängen.
Die Ausstattung lässt im Vergleich zu damals in Europa erhältlichen Modellen kaum noch Wünsche offen.
Elektrische Fensterheber, elektrische Spiegel, verstellbares Lenkrad, Klimaanlage und so weiter, waren damals nicht für viel Geld zu bekommen.
Diese Kleinigkeiten waren einfach schon verbaut.
Die Ersatzteile sind immer eine große „Jammerei“ wenn es heißt, Oldi aus Japan.
Doch so schlimm ist es nicht, mit etwas Zeitaufwand vor dem PC findet man schnell Zugang zu diversen Foren, wo einem bestimmt geholfen wird.
Aus Wikipedia entnimmt man, das 2014 nur mehr 19 Fahrzeuge in Deutschland zugelassen waren.
Wer Nissan Silvia S12 in die Suchmaschine seiner Wahl eingibt, kommt schnell an Beiträge in denen Besitzer über ihre Perle schreiben, die sie seit Jahrzehnten fahren und nicht im Ansatz daran denken, diese zu verkaufen.
Nissan Silvia S12

Hat dieses Auto mehr Potential als man denkt?
Für mich hat er das und die Blicke beim Treffen sind mit so einem Fahrzeug ein Garant.
Euer: Duke

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar