Der Mercury Cougar, der etwas andere Ford.

Als in den frühen 60ern Ford mit dem T-Bird und dem Mustang bereits gute Verkaufszahlen schrieb, dauerte es nicht lange bis Chevy auf den Zug aufsprang, 1966 stellte GM den Camaro in die Auslage welcher gleich für einen erwarteten Rückgang der Verkaufszahlen beim Mustang sorgte.
Die Antwort auf das Problem?
Mercury Cougar!
1966 zur gleichen Zeit des ersten Camaros, rollte auch der Cougar in die Auslagen.
Mercury Cougar stand für Luxus, Komfort und Exklusivität in der Nische der sportlichen Autofahrer Amerikas.
Unter Luxus verstand man eine Luftfederung, Gepäckträger, Skiträger, CB Radio oder auch einen Fernseher, im XR-7 war auch Leder Standart.
Der Cougar war erwachsen, 6 Zylinder Motoren gab es nicht im Programm, ausschließlich V8Motoren von 4.7 Liter bis zu 7.0 Liter Hubraum, mit wahlweise 3 oder 4 Gang Schaltgetriebe oder die übliche US Automatik mit damals 3 Stufen, welche dem beinahe 5 Meter Coupe auch gut taten und so einen 7 Sec. sprint auf Tempo 100 möglich machten.
1976 wurde der Cougar im (Motor Trend) Magazine mit dem Titel `Car of the Year ` ausgezeichnet.

Written by Du Ke

1 Comment

Schreibe einen Kommentar