Lotus Elite II, schöner Innenraum, 4 Sitze, selbstentwickelter Motor und hohe Absätze, dass war der Plan als Chapman den Elite II in Auftrag gab. Der Innenraum war wirklich der Erste von Lotus wo nicht nur Verkleidungen angebracht wurden um Technik zu Verstecken, 4 Sitze wo auch große Buben hinten Platz fanden und der 2 Liter Motor wurde auch in späteren Generationen weiter verwendet und Entwickelt, zudem war mit dem Elite II die Basis für Eclat und Excel geboren. Die Verkaufszahlen … naja die wurden nicht ganz den Erwartungen gerecht, man spricht von 3000stk inkl. der Modelle Eclat und Excel. Oliver Winterbotton war es der diese Kunststoff Karosserie entwarf und damit 1974 eine neue Ära bei Lotus einläutete.Der Stahlrohrrahmen wurde ab 1980 bei Lotus Verzinkt und im Gesamten wog die 1.20 Meter Flunder 906 bis ca. 1100 kg. und das mit Fensterheber und Automatikgetriebe… purer Luxus im kleinen Briten. Die Zeit der Bastelbuden war vorbei, ein echter GT war geboren und Vergleichstests mit Fiat 130 Coupe, Ferrari 308 GT4, Jaguar XJ-S und 350er Mercedes wurden gestartet, Lotus setzte damals wie heute auf Leichtbau und genau das war der Grund warum die Konkurrenz auf Freilandstrassen den Kleinen …. nur von hinten zu sehen bekamen. Die Technik war gut und simpel, Lotus Motor vorne, Antrieb hinten, Fahrwerk von Toyota, 2 Liter Hubraum mit Alukopf und 160 Ps auf gut 1000Kg, bedeutet…7.4 sec. auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 220Kmh. Lotus sprach von 10 Litern Verbrauch und 15 waren es dann, laut ein bis zwei Erzählungen solch glücklicher Menschen die einen Elite gefahren sind 😀 mir Persönlich kommt nur das grinsen wenn ich das Teil sehe… Sensationell ist für mich die Begegnung mit dem Elite II auf der Straße gewesen, der ist im stehen schon scharf aber im Alltag? ! genialst, da brechen sich manche das Genick beim nachschauen (inkl. mir)

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar