Sportwagen der frühen 80er mussten einfach so aussehen.
Der Jalpa ist ein gutes Beispiel dieser Ära, eckig, breit, tief, ausgestellte Kotflügel so musste es aussehen und das war gut so.
Nuccio Bertone entwarf die Karosserie für Lamborghini und die Technik wurde größten Teils vom Urraco übernommen, ein bisschen mehr Hubraum und 5 PS weniger als der alte Motor und man hatte einen 3.5 Liter V8 mit 255Ps quer hinter dem Fahrer sitzen.
Was natürlich auch Typisch für die 80er war, ist die damit verbundene Problematik der Kühlung des Motors, die unterdimensionierten Bremsen und irgendwie ist die Fertigung… naja.. etwas… schief und die Spaltmasse nicht so genau und naja, das war alles nicht so wichtig, man erweckte das Triebwerk zum Leben und unweigerlich kam ein Lächeln über die Lippen des Fahrers.
Der V8 brabbelt so wie es sich gehört und seine Leistung erreicht er bei einer Drehzahl von 7000….
Da bleibt kaum ein Männergesicht ohne Reaktionszeichen…
Frauen hört man sagen: Typisch Mann.
Jedes Argument das ein neuer TDI schneller als in 6.9 sec. auf Tempo 100 ist, ist natürlich richtig, genauso wie sämtliche anderen *wirtschaftlichen* Argumente, aber jetzt mal im ernst… bei 420 gebauten Jalpas, die zu ihrer Zeit wenig Konkurrenz auf der Strasse hatten, möchte ich gerne der sein, der in nur 6.9 sec auf 100 beschleunigt, die Kurven in Bodennähe erlebt und mit einem fetten Grinser hinterm Lenkrad dem Klimatisierten und Automatisierten Alltag entkommt.
Ein Lamborghini wie er es mal war, nicht perfekt aber ein Traum für erwachsene Kinder.

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar