Bildquelle: Teile-Direkt.at

Im März 1978 brachte der japanische Automobilherstelller Mazda mit dem RX-7 das letzte serienmäßig mit Wankelmotor ausgestattete Fahrzeug auf den europäischen Markt. Im Design deutlich an den Porsche 924 angelehnt, präsentierte sich der RX-7 als preisgünstige Alternative zu dem Modell der deutschen Nobelmarke. Dank seiner ausgereiften Technik und dem verhältnismäßig niedrigem Preis avancierte der Mazda RX-7 schnell zum Verkaufsschlager und ist das erfolgreichste Fahrzeug das je mit einem Wankelmotor ausgestattet wurde. In Deutschland wurden im Jahr 1996 letztmalig Neuwagen dieser Baureihe angeboten.

Mazda RX7 Back

Bildquelle: Teile-Direkt.at

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Der 1978er RX-7 war mit einem 105 PS Zweischeiben-Wankel Front-Mittelmotor ausgerüstet, der den Sportwagen in 10 Sekunden auf 100 km/h beschleunigte und eine Spitzengeschwindigkeit von 192 km/h erreichte. Von 1981 bis 1985 wurde unter der Typenbezeichnung FB2 eine 115 PS Version auf den Markt gebracht. Erstmals verfügt der RX-7 auch hinten über Scheibenbremsen. Zusätzlich kommt der FB2 mit einer deutlich hochwertigeren Innenausstattung daher. Zwischen 1985 und 1992 ging die Erfolgsgeschichte des RX-7 (Modell FC) in ihre dritte Runde. Die Motorleistung wurde auf 150 PS erhöht und der Sportwagen erreichte eine Geschwindigkeit von 210 km/h bei 8,5 Sekunden auf 100 km/h. Ab 1987 war erstmals eine Turboversion mit 180 PS erhältlich. Im Jahr 1989 wurde die Leistung des turbogeladenen Motors auf stolze 200 PS angehoben. Die Endgeschwindigkeit lag in dieser Variante bei 230 km/h (von 0 auf 100 km/h in 7 Sekunden). In den Jahren 1991 bis 2002 setzte Mazda mit der Version FD3S auch weiterhin auf Verbesserung der Motorleistung und technische Innovation. Der Wankelmotor des RX-7 überzeugte durch eine Leistung von 280 PS bei 6500/min.

RX7 FC Cabrio-2

Bildquelle: Teile-Direkt.at

Sammlerstück mit Alltagstauglichkeit

Der Mazda RX-7 kann mit voller Berechtigung als ein Klassiker der Moderne bezeichnet werden. Der Youngtimer ist wegen der verhältnismäßig niedrigen Verfügbarkeit längst zum begehrten Sammlerstück geworden und wird wegen seiner großen Zuverlässigkeit und der ausgezeichneten Fahreigenschaften geschätzt. Ersatzteile werden von spezialisierten Händlern angeboten, so dass der RX-7 stets in einwandfreiem Zustand gehalten werden, und sich der Besitzer für viele Jahre an einem außergewöhnlichen Fahrzeug erfreuen kann. Ein gut erhaltener RX-7 ist daher für Freunde klassischer Automobile und Sportwagen Liebhaber in jedem Fall eine gute Investition.

RX7 FD-2

Bildquelle: Teile-Direkt.at

Euer: Duke

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar