Thema

Ja das Thema „Klappscheinwerfer“ hat natürlich irgendwo seine Grenzen, irgendwann ist man mit den Autos durch, die man im Album hat und wartet auf das was noch kommt. Auf elementare Erlebnisse, auf weiche Knie bei der Bewegung eines Countach, oder der Schnappschuss eines Vector W8 im Straßenverkehr. Doch auch ein kleines Auto wie der „Drof Xam-C“ ist mehr Erlebnis als man es sich erträumen lässt.


Grundsätzlich 

bewege ich einen netten Transit Connect auf dem Weg zur Arbeit und wieder zurück, irgend so ein Diesel mit Klima, Fensterheber und ABS. Überschaubare ehrliche Technik, inklusive einer Starrachse hinten mit Blattfedern. Irgendwie mag ich das Ding, denn er ist absolut ehrlich zu mir, man fühlt über die Lenkung die Fahrbahn, man bekommt eine in die Wirbelsäule verpasst wenn das Teil leer ist und ich eine Fräskante übersehe, ich merke auf der Autobahn wenn ich 13o Sachen auflege (weil ich das Radio lauter drehen muss) und wenn ich zu schnell in die Kurve will, kommt schlagartig und lautstark Protest von den Reifen und irgendwie dem ganzen Auto. Leider muss auch der Conncet mal zum Service und der wirklich freundliche Vertragspartner stellt mir auch einen Leihwagen zur Verfügung. Dieses Service schreibe ich wirklich ganz oben auf die Liste, bei dem Händler stimmt einfach alles. Bis auf den Leihwagen, ich bin dem Händler sehr dankbar und fühle mich von Drof verarscht.

NewAge 

danke… kann mich da bitte jemand außen vorbei lassen? Hat das Auto schon mal jemand gefahren bevor es auf die Menschheit losgelassen wurde? Beim Losfahren begann ich schon das Gaspedal zu hassen, die Lenkung unterstreicht den ersten Eindruck noch mal gründlich und die Bremse haut noch mal eine oben drauf. Ok.. langsam.. und von ganz vorne.. vor über einem Jahr suchte ich mit meiner Lebensgefährtin einen Neuwagen und das war schon eine echt harte Geburt, heute wurde ich sehr schnell an diese Suche erinnert. Die Lenkung vergleiche ich mal ganz frech mit einem Microsoft Force Feedback Lenkrad… vor ca. 20 Jahren und einem Spiel mit einer 2 Achs Geometrie. Egal was ich mit dem Auto anstelle, eine Verbindung zur Fahrbahn bringe ich nicht zu Stande. Die Bremse ist fast noch besser als das damalig zum Lenkrad mitgelieferte Pedal… man steigt halt einfach drauf, der Druckpunkt lässt auf sich warten und in der nächsten Sekunde wirfst du einen gefühlten Anker in den Asphalt. Die Kupplung ergänzt das Feeling im Schaltvorgang, da ist einfach nix und das Nix ist schwammig. Gut das neue Auto hat schon auch einen Vorteil, er ist so leise dass ich mir problemlos meine E-Mails vorlesen lassen kann.

Passt doch

eigentlich, das Ding hat alles, Klima, Fensterheber, Popogriller, Radio Dingsbums neben dem Lenkrad, viel Lack der nach Metall aussieht und nach 150000 km bereits zur Flucht antritt und er hat wirklich gute Sitze. Ich kann auch die linke Lüfterklappe schließen, allerdings pfeift es bei den 3 offen bleibenden Schlitzen immer noch raus. Das kann man verstehen, muss man aber nicht. Die Verarbeitung übermittelt auch den Preis, was will man auch schon um + – €2000.- erwarten.

Doch 

ich bin sehr froh über dieses Auto, es erleichtert mir den Weg zur Arbeit sehr und zeigt mir einmal mehr wie sehr ich doch mein altes Auto liebe, wie ehrlich unsere „Klappscheinwerfer“ sind und wie großartig der Qualitätsanspruch der 90er Jahre war. Ich bin der Meinung dass sich meine Supra recht schwer anfühlt, die Kupplung braucht kraft, die Servolenkung eigentlich auch und du fühlst bei jedem Gangwechsel wie die Verzahnung in sich greift. Ich fühle jeden Unterschied im Belag der Straße und sehr deutlich die Grenzen des Fahrzeuges. Die Geräuschkulisse lässt keine Fragen offen wenn du schneller wirst, das Ding lebt mit seinem Fahrer und dessen Fahrstil mit. Ich frage mich wirklich was unser einer macht, wenn man diese wunderbaren Fahrzeuge nicht mehr fahren darf oder kann. Oder ist es mir die Zeit der Entwicklung einfach nur davon gelaufen? Ich könnte dieses tolle neue Auto vor meiner Garage hier drinnen zerlegen, aber das steht mir ehrlich gesagt nicht zu, die 6.5 Liter Diesel dem Neuwagen allerdings auch nicht, da gibt es neue Benziner (ohne Turbo und mit 4 Zylinder) mit gleicher Leistung, Fahrspaß und einem Liter weniger im Verbrauch. Ich bleibe dabei, so lange ich kann und darf… bewege ich Old- und Youngtimer! Ehrlich fährt am längsten.

Euer: Duke

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar