1989 stieg der 8er in die Fußstapfen der 6er Serie von Bmw, und galt als Konkurrenz des Mercedes C Coupes und S Coupe. Der hohe Preis des 8er´s ließ die Verkaufszahlen deutlich unter den Erwartungen und so wurden in 10 Jahren ca. 30 tausend Stück verkauft, im Zeitraum von 1989 bis 1999 war der 8er das teuerste Modell in der Bmw Flotte. Die Technik wurde Teils vom 7er übernommen (e32) und in späteren Modellen griff man auch auf den 5er zu, mit Motorleistung wurde im 8er nicht gerade zimperlich umgegangen, 1989 erschien das Coupe gleich mal mit 300Ps aus 12 Zylindern, 1992 wurde ein 850csi in die Verkaufshallen gestellt, welcher mit 380Ps, einem 6 gang Getriebe und mitlenkender Hinterachse die 8er Fans zum Grinsen brachte und 1993 kam der kleine V8 mit 286 Ps als 840i zum Einsatz.

Alpina durfte in der 8er Serie natürlich nicht Fehlen und so stellte der BMW Tuner aus Buchloe einen B12 mit 5.7 Liter Hubraum und 416Ps auf den Asphalt, bei 5757 verkauften Stück, dürfte die Wertsicherung zur heutigen Zeit garantiert sein.

Geplant waren noch ein 8er Cabrio… leider nie in die Produktion gekommen, man spricht von 3 gebauten Stück, wo eines in München in der Bmw Klassik stehen soll.

M8 war und ist ein großes Geheimnis, man findet verschiedenste Meldungen von 1-3 gebauten Prototypen welche nie wirklich an die Öffentlichkeit gekommen sind, man redet von 600PS aus 6Litern Hubraum und einer Einlagerung in Dingolfing…..
Der 8er ist ein Luxusliner unter den deutschen Coupes, mit 4.78 Metern länge und 1.85 Metern breite bei 1.86 Tonnen, hinterlässt er schon Eindruck auf den Strassen und zwingt immer mehr Leute sich den Hals zu verdrehen 😉

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar