IMG_4457

Die beiden gehören einfach zusammen.
Ich lernte Bartekki vor einigen Jahren kennen und muss sagen, der Bursche hat ein Herz für alte und seltene Fahrzeuge. Egal ob es sich um seinen Granada handelt oder um den anfangs zickigen Volvo, Bartekki nimmt sich die Zeit seine Fahrzeuge zu studieren um zu verstehen was da gebaut wurde und natürlich auch um sie zu reparieren. Das dürfte wohl auch der Grund sein wieso es sich bei seinem 480er wohl um einen der am besten gepflegten und gewarteten Modelle handelt. Einmal im Benzingespräch verfallen, bekommt man unweigerlich große Ohren.
Die Geschichte vom 480er und Bartekki ist wirklich ein Traum.
Anfangs etwas Rost und gut ist, schien der Grundgedanke gewesen zu sein, ja so schien es…. und das auch nur am Anfang. Der Volvo konnte richtig rumzicken. Probleme in der Elektrik, mit der Leistung, launenhaftes Verhalten aus dem Motorraum und so weiter. Irgendwann überkam es ihm und er wollte Gutes tun.
IMG_4474
Er gab das gute Stück seiner Schwester. Die Schwester allerdings wohnt in Polen und irgendwie war ihr das Auto nicht so ganz ihr Ding. Bartekki kam unweigerlich in eine Klemme, den 480er dort verkaufen war weniger sein Ziel: „Wenn die Schwester nicht fährt, dann fahr ich ihn wieder“, hätte ich mal von ihm gehört. Die nächste Hürde stand an, Reimport nach Österreich! Spätestens da muss jedem klar sein was das bedeutet…… Die Behörden machten es den beiden richtig schwer, was beim Export als kein Problem geschildert wurde, wurde zur Nervenprobe. Ich wusste auch nicht dass man in Österreich 2 Mal Nova zahlen kann bzw. muss. Egal, so kam der kleine Turbo wieder zu seinem Herren und Gebieter. Es folgten ein paar nette Ausfahrten mit der üblichen Runde an Verdächtigen und der Kleine weiß schon wie er Blicke auf sich zieht.
Der 480er ist ja schon ein Auto das sich ganz schön von der Masse abhebt.
Wer sich um so ein Auto bemüht, ist in der glücklichen Lage eines der wenigen Fahrzeuge zu bewegen wo man schnell erkennt, dass es sich um etwas Einzigartiges handelt. Bartekki nennt den 480er immer wieder einen Prototypen der einfach auf die Straße gesetzt wurde, beinahe keiner der 480er scheint dem anderen zu gleichen. Fakt ist aber: 
Das Ding macht richtig Spaß, der Turbomotor ist drehfreudig und stark genug für den kleinen Schweden. Das Fahrwerk verrichtet gute Dienste und im Innenraum fühlt man sich wirklich wohl. Leder und gut gebaute Sitze machen einen wirklich guten Eindruck, das Cockpit ist wirklich cool und das ganze Auto ist in den 80ern seiner Zeit bestimmt voraus gewesen.
Fazit:
Bartekki und Volvo 480 Turbo, dazu fällt mir nur ein Wort ein, Zwangsehe. Schön dass es Leute wie Bartekki gibt, die noch solche Hürden mit links meistern und das in einer Zeit voller Hektik und Stress.

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar