Die Autorevue wird 50 und lädt zur großen Party

Dass lassen wir uns nicht entgehen! Petrus hatte natürlich andere Pläne, die Wochenenden im Sommer 2014 gingen zum Großteil auf seine Kappe und so kam es wie es kommen musste. 3 Uhr morgens, wird man unsanft aus dem Schlaf gerissen, vom harten Regen am heimatlichen Dachfenster, ich liebe es, das ist aber eine andere Geschichte. 5 Uhr 18 Minuten, es regt sich was im Alltagsklassiker Forum. „Fahren oder nicht fahren, das ist hier die Frage!“ stellte sich Michael, der Gründer dieser tollen Plattform. „ich nehms schlauchboot Ps: drauf ge****** wir fahren raus“ war dann meine Antwort, geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid. Günter schloss sich mit seinem E30 318i Cabrio an. Dieses Auto mit Günter und seinen Kids sind ab heute Programm! Gratulation zum Sieg bei der Gleichmäßigkeitsfahrt! Aber…..zurück zur Party, nach 2 Std. schwimmen auf der Autobahn waren wir angekommen.
Lotus Esprit

400 Fahrzeuge waren gemeldet, bei dem Wetter kamen Zweifel auf, aber immerhin gut 150 waren angereist und es waren wirklich feine Stücke dabei.
Ferrari Testarossa

Nicht die Spur von wasserscheu

Natürlich begann es wieder zu regnen, die Stimmung der Fahrer, Aussteller und Besucher unter sich war wirklich gut. Mit Schirm oder Regenjacke waren diese wirklich nicht vom Freigelände in die Burg des Magna Racino zu bewegen.
Honda NSX

Die Autorevue hat sich einiges vorgenommen, mit dem Vorbild „Goodwood“ bekannt durch das Festival of Speed, will oder wollte man in Österreich eine ähnliche Atmosphäre erzielen. Nicht ganz erreicht aber durchaus noch ausbaufähig würde ich es mal freundlich formulieren. Das Gelände ist sehr gut für solch eine Veranstaltung geeignet, das Rennen auf der Trabrennbahn war wirklich ein Augen- und Ohrenschmaus, vor allem als Roland David mit seinem Brabham BT21 auf die Sandpiste ging.
Lotus Esprit

Das sogenannte „Speedrace“ forderte auch den ein oder anderen Tribut ein

Wo gedriftet wird, fällt schon mal Lack ab und entstehen ein paar Falten. Opel war der Hauptsponsor der Speedparty und mit sehr schönen Fahrzeugen aus dem Rallysport und aber auch wunderschönen Modellen der vergangenen Jahrzehnten vertreten.
Opel GT

Ganz großen Respekt muss man wirklich jedem Teilnehmer aussprechen. Bei dem Wetter muss man enthusiastisch sein um seine Perle dieser Witterung auszusetzen . Schön war es, dass Dieter Quester, Christian Clerici, Johannes Huber, Karl Wagner oder eben auch uns meist als „Seifenstein“ bekannter Rudolf Roubinek alles andere als publikumsscheu waren.
Porsche 944

Die Geschichte hat auf alle Fälle potential

Mit etwas Einsatz und ein bisschen Feinschliff könnte die Autorevue Speedparty ein tolles Event in Österreich werden.
Porsche 924

Christian Clerici Testbild Super Sache

Porsche 944

Euer: DuKe

 

Written by Du Ke

Schreibe einen Kommentar